Stress und Sorgen // Wie schwer wiegt ein Glas Wasser?

Januar 22, 2017 12:34 pm

Während eines Stress-Management-Seminars hielt die Referentin vor den Zuhörern ihr bereitgestelltes Wasserglas hoch und fragte: „Wie schwer ist dieses Glas?“ Die Antworten pendelten sich zwischen 200g bis 500g ein. Die Referentin antwortete: „Das absolute Gewicht spielt keine Rolle. Es hängt davon ab, wie lange ich das Glas halte. Halte ich es für eine Minute, ist es kein Problem. Wenn ich es eine Stunde halte, werde ich einen leichten Schmerz im Arm verspüren. Sollte ich es einen ganzen Tag halten, würde meine ganze Energie in meinen Arm fließen und dennoch würde er taub und kraftlos. Das Gewicht des Glases ändert sich nicht, doch umso länger ich es halte, desto schwerer wird es.“ Sie fuhr fort: „Stress und Sorgen im Leben sind wie dieses Glas mit Wasser. Denke über sie eine kurze Zeit nach und sie hinterlassen keine Spuren. Denke über sie etwas länger nach und sie werden anfangen dich zu schmerzen. Wenn du über deine Sorgen den ganzen Tag nachdenkst, wirst du nicht mehr in der Lage sein, irgendetwas zu anderes tun. Es ist wirklich sehr wichtig sich in Erinnerung zu rufen, den Stress und die Sorgen regelmäßig beiseite zu schieben. Denke daran, das Glas immer wieder abzusetzen!“

Ein schöner Gedankenanstoß: Beim nächsten Glas Wasser kurz innehalten, achtsam werden, und zumindest für einen Moment den Stress und die Sorgen bewusst beiseiteschieben. So kann etwas Gesundes (regelmäßig Wasser trinken) mit etwas anderem Gesunden (Stress abschalten) verbunden und im Alltag trainiert werden.

Finde deine ganz individuellen Tipps und Tricks finden, um in deinem Alltag immer wieder innezuhalten, abzuschalten, Kraft zu tanken. Ein persönliches Coaching hilft, diese kleinen Pausen zu finden, zu integrieren und dauerhaft zu verankern.

 

Gerne erhalten Sie aktuelle Beiträge auch per E-Mail. Bitte tragen Sie sich dazu über blog@woite.de ein. Eine Austragung ist jederzeit möglich.