Selbstliebe und Egoismus

Juli 9, 2017 9:43 am

Egoistisch sind wir nicht deshalb, weil wir uns selber zu sehr lieben, sondern weil wir uns zu wenig lieben. Wenn wir uns beispielsweise im tiefsten Innern ungeliebt fühlen, uns aber um dieses Gefühl nicht kümmern, weil wir es verdrängt haben, dann werden wir bedürftig, gierig, ja süchtig sein nach der Liebe anderer.
-Safi Nidiaye

 

Dieses Zitat von Safi Nidiaye (eine deutsche Autorin und Meditationtrainerin) bringt wunderbar auf den Punkt, warum es so wichtig ist, uns selbst zu lieben. Können wir uns selbst nicht lieben, tragen wir unser Bedürfnis geliebt zu werden zu anderen.

Unser Gegenüber soll uns diese Liebe geben, die wir uns selbst nicht geben können. Wenn wir selbst nicht sehen, wie liebenswürdig und wertvoll wir sind, benutzen wir den anderen, um uns diese Bestätigung zu geben. Wenn wir selbst uns nicht (innerlich oder äußerlich) schön finden, heischen wir nach Komplimenten anderer. Wenn wir uns selbst nicht loben und anerkennen können, werden wir süchtig nach ständiger Anerkennung von außen.

Erhalten wir diese Bestätigung, Zuneigung und Liebe nicht für das was wir sind, erliegen wir der Versuchung, uns anders zu geben. Wir verstellen uns und bemühen uns, so zu sein, wie die anderen uns gerne hätten. Um dann dafür geliebt zu werden, dass wir so sind, wie die anderen uns gerne hätten. Das funktioniert. Jedoch nur begrenzt und vor allen um den Preis der Selbstverleugnung. So oder so bleiben wir für immer vom Blick und Wohlwollen der Menschen um uns herum abhängig. Wenden sich Menschen von uns ab, verweigern sie uns ihre Liebe, fallen wir in eine bodenlose Leere.

Sich selbst zu lieben, heißt nicht, dass es uns egal ist, ob andere uns mögen. Uns selbst zu lieben heißt, zu uns zu stehen und uns in unseren Beziehungen so zu zeigen, wie wir sind. Unverstellt und ohne Masken. Werden wir dafür geliebt, ergeben sich wunderbare Verbindungen zu anderen. Werden wir von anderen nicht für das angenommen und geliebt, was wir sind, können wir das nur akzeptieren und aushalten, wenn wir uns selbst lieben. Wenn wir uns selbst lieben, wissen wir um unseren Wert und dieser Wert ist nicht mehr abhängig vom Urteil anderer. Wir versöhnen uns mit uns selbst und geben uns frei, das zu sein, was wir sind.

Als kleine Alltagsübung kannst du versuchen, einen Tag lang ganz bewusst, an deine Erwartungshaltung an andere hinzuspüren. Wo machst du dein Selbstwertgefühl von der Rückmeldung anderer abhängig? In welchen Momenten kannst du dich mit dir selbst wohlfühlen? In welchen Situationen hast du das Gefühl: Ich bin ok, so wie ich bin! Halte diese Situationen fest, indem du sie notierst oder sie dir jeden Abend noch einmal bewusst machst.

Möchtest du dich mehr mit dem Thema Selbstliebe beschäftigen, kannst du im November 2017 an der VHS Erlangen an einem einmaligen Abendseminar teilnehmen. Mehr dazu unter meinen Veranstaltungen.

 

Gerne erhalten Sie aktuelle Beiträge auch per E-Mail. Bitte tragen Sie sich dazu über blog@woite.de ein. Eine Austragung ist jederzeit möglich.