Hetze dich nicht

November 13, 2016 9:36 pm

Wer sich selbst hetzt, ist ungeduldig.

Wer ungeduldig ist, kann keine Ruhe aushalten.

Wen Ruhe ängstigt, der lädt sich sein Leben so übervoll, dass er auf der Flucht vor sich selbst, durch das Leben hetzt.

 

„Ungeduld ist immer ein Versuch, die gegenwärtigen Umstände im Besonderen, und das Leben im Allgemeinen, kontrollieren zu wollen, anstatt mit dem zu gehen, was gerade ist“, sagte der Dalai Lama.

Geduld ist die Fähigkeit, den gegenwärtigen Augenblick anzunehmen, ruhig und uner-
schütterlich zu bleiben, im Vertrauen darauf, dass die Dinge sich entwicklen und wir uns mit den Dingen. Sich selbst weiterzuentwickeln braucht genau diese Geduld. Und Zeit. Und Ruhe.

In dem Moment, wo du begreifst, dass sich alles permanent verändert und du dabei nicht die Fassung verlierst, hat die Geduld dich gefunden.

 

Gerne erhalten Sie aktuelle Beiträge auch per E-Mail. Bitte tragen Sie sich dazu über blog@woite.de ein. Eine Austragung ist jederzeit möglich.