Gib deiner Seele einen Sonntag

März 18, 2017 8:52 pm

 

Früher waren Sonntage anders, etwas ganz Besonderes. Da war keine Geschäftigkeit, alle Läden hatten zu, sogar der Bäcker. Dafür wurde mittags ganz anders gekocht, als an den normalen Werktagen. Es gab Sonntagsbraten und am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Im Sommer war die ganze Familie im Garten und im Winter haben sich zum Sonntagsspaziergang alle Familienmitglieder dick eingepackt und waren draußen mit dabei.

 

Die Zeiten haben sich geändert und ja, das ist auch gut so.

 

Brauchen wir in der heutigen Zeit noch diesen einen Tag in der Woche, an dem wir „von der Arbeit ruhen“? Vielleicht muss es ja nicht der Sonntag sein, aber was, wenn es gar kein Tag mehr ist? Wenn das Besondere an unseren Sonntagen nur noch ist, dass wir alles abarbeiten können, was unter der Woche so liegengeblieben ist? Die Wäsche, die Steuer, dieses und jenes … Was, wenn wir gar keine Sonntage mehr haben?

 

Was macht deinen Sonntag zum Sonntag?

 

Nimm dir am kommenden Sonntag doch mal Zeit und erinnere dich, was für dich früher den Sonntag zum Sonntag gemacht hat.

 

Hast du schöne Kindheitserinnerungen dazu?

Was unterscheidet heute deinen Sonntag von den anderen Wochentagen?

Und wenn du sonntags arbeiten musst, machst du dann einen anderen Tag in der Woche zu deinem ganz persönlichen Sonntag?

 

Welcher Tag auch immer dein „Sonntag“ ist :

Gib dem Sonntag eine Seele und deiner Seele einen Sonntag.

 

 


Gerne erhalten Sie aktuelle Beiträge auch per E-Mail-Newsletter. Zur Newsletter-Anmeldung