Geborgte Glaubenssätze

September 9, 2017 10:06 pm

Was wäre wenn …

all deine Überzeugungen, die dich daran hindern,
dich selbst zu verwirklichen,
auf falschen Tatsachen und Informationen basieren?

 

Diese „Überzeugungen“ heißen auch Glaubenssätze und ganz ehrlich, das Wort finde ich viel passender. Es geht dabei nämlich genau darum: Sätze, die ich mir immer wieder sage und von denen ich „glaube“, dass sie wahr sind. Und glauben heißt bekanntlich ja nun mal: nicht wissen. Glauben heißt, etwas annehmen, weil ich es im Moment noch nicht besser weiß.

Etwas annehmen … hmmm, an-nehmen woher?

Osho sagte über Glaubenssätze:

„Alle Glaubenssätze sind geborgt. Andere haben sie dir gegeben, sie sind nicht in dir gewachsen. Und wie kann dich etwas Geborgtes zum Wirklichen führen, zur absoluten Wirklichkeit? Wirf alles ab, was du von anderen übernommen hast. … Glaube niemals! Wenn du nicht vertrauen kannst, ist es besser zu zweifeln.“

Viele negative Glaubenssätze haben wir von Autoritätspersonen übernommen. Zuerst sollten diese Sätze uns schützen und die raue Wirklichkeit von uns fernhalten:
„Du kannst das nicht.“
„Dafür bist du zu klein.“
„Es ist zu schwer für dich.“

Dazu kamen dann die Beurteilungen durch andere:
„Das schaffst du nie.“
„Du bist zu dumm dafür.“
„Das Leben ist schwer.“

Nach und nach werden daraus im Laufe des Lebens Glaubenssätze wie zum Beispiel:
„Ich bekomme nichts richtig auf die Reihe.“
„Ich bin ein Versager.“
„Im Leben muss man sich alles hart erkämpfen.“

Und dann vergessen wir im Trubel des Lebens, den Glauben in diesen Sätzen zu hinterfragen:

Ist das wirklich wahr? Ist das immer so? Gibt es Ausnahmen? Was wäre, wenn genau das Gegenteil wahr wäre?

Was wäre wenn … all deine Überzeugungen, die dich daran hindern, dich selbst zu verwirklichen, auf falschen Tatsachen und Informationen basieren?

Was sind deine Glaubenssätze? Kannst du dich erinnern, wie sie nach und nach entstanden sind? Wenn genau das Gegenteil wahr wäre, wie sähe dann dein Leben aus? Wenn genau das Gegenteil wahr wäre, wie fühlt sich das an?

Glaube nicht alles, was du denkst. Zweifle, hinterfrage. Und dann, finde deine eigenen Wahrheiten. Lerne dir selbst zu vertrauen und baue dein Leben nicht auf geborgte Glaubenssätze auf.

Welchen Glaubenssatz schmeißt du heute aus deinem Leben?

 

Gerne erhalten Sie aktuelle Beiträge auch per E-Mail. Bitte tragen Sie sich dazu über blog@woite.de ein. Eine Austragung ist jederzeit möglich.