Es ist die Angst …

Juni 18, 2017 10:53 am

Es ist die Angst,
die uns davon abhält, völlig in der Gegenwart zu leben. 

Wäre die Angst nicht, wären wir frei. Keine Entscheidung würde uns quälen, denn wir hätten keine Angst vor Konsequenzen. Wir lebten in der Gewissheit, dass jede Konsequenz ein Teil unserer Entscheidung ist. Eine Entscheidung, die wir aus freien Stücken getroffen haben und die zu unserem Besten dienen darf.

Hätten wir keine Angst vor Ablehnung, wie unbeschwert könnten wir unsere Beziehungen leben? Immer in dem Gefühl, gut zu sein, gut genug zu sein. Sicher, nicht für alle Menschen da draußen, aber doch für viele und diese wären uns genug, um ein erfülltes Leben in gegenseitiger Wertschätzung zu leben.

Hätten wir keine Angst vor Veränderung, wie neugierig und zuversichtlich gingen wir in jeden neuen Tag? Wohl wissend, dass wir unsere Zukunft selbst gestalten und jederzeit unseren nächsten Schritt auf bekannte oder unbekannte Wege setzen können. Ein Schritt nach dem anderen. Ohne Angst, mit festem Boden unter unseren Füßen.

Hätten wir keine Angst vor dem Tod, wie ausgelassen könnten wir das Leben feiern? Wir werden sterben. Alle. Das ist Fakt. Aber die meisten von uns nicht heute. Doch in der Angst darüber, verpassen wir den heutigen Tag und all seine wunderbaren Möglichkeiten. „Alles hat seine Zeit“, heißt es. Leben hat seine Zeit. Genießen, feiern, übermütig, albern und unbeschwert sein hat seine Zeit.

Hätten wir keine Angst … wie unbeschreiblich schön wäre das Leben.

Es ist die Angst, die uns davon abhält, völlig in der Gegenwart zu leben. Im Umkehrschluss: Wenn wir völlig in der Gegenwart leben, ist Angst nicht existent. Der augenblickliche Moment, den du völlig im Hier und Jetzt genießt, hat keinen Raum für Angst. Die Angst breitet sich erst aus, wenn du den Raum dafür aufmachst. Wenn du vergisst, den Moment zu genießen und deine Gedanken in die Leere dessen schweifen, was sein könnte aber eben nicht ist. Dann öffnest du selbst die Tür für die Angst.

Vielleicht ist das für die nächste Zeit ein hilfreiches Bild für dich: Der Angst öfters mal die Türe vor der Nase zuschlagen und sagen: Jetzt nicht! Ich habe jetzt keine Zeit für dich. Ich werde jetzt erstmal den Moment genießen!

 


Gerne erhalten Sie aktuelle Beiträge auch per E-Mail-Newsletter. Zur Newsletter-Anmeldung